Armin Senser,

geb. 1964 in Biel, lebt in Berlin als Autor und Übersetzer. Zuletzt erschienen von ihm Priester und Ironiker. Über Literatur, Essays (2015), Kolumbianischer Tango. Eine Reise (2015) und Sensus. Chronik des Scheiterns (2016). Er wurde mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem H. C.Artmann-Literaturpreis der Stadt Salzburg (2009), dem Poesiepreis der Kulturkreises der deutschen Wirtschaft (2011) sowie mit dem Literaturpreis des Kantons Bern (2016).


Beiträge von Armin Senser in folgenden Ausgaben: