Dirk Hülstrunk,

geb. 1964 in Frankfurt am Main. Lebt als freier Sound Poet, Spoken Word Poet, Klangkünstler, Dozent, Moderator und Kurator von Kunst und Literaturevents in Frankfurt. Beeinflusst von Fluxus, DADA, Konkreter Poesie, Gertrude Stein und elektronischer Musik, bewegen sich Hülstrunks Arbeiten oft zwischen den Medien und Gattungen. Kollaborationen mit internationalen Künstlern. Seit 2014 Lyrikveranstaltungen für die Gastlandprojekte der Frankfurter Buchmesse. 2017 Juror des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft.
Zuletzt erschienen: Antikörper / Antibodies (2014), Müüü, CD (2013). 2. Preis beim europäischen Radiokunstpreis »Palma Ars Acustica« 2016; Stipendium Literaturhaus Prag 2016, »Bold initiatives in the arts« (mit Milla Koistinen) Jahresstipendium der KONE Stiftung, Finnland 2014.
www.dirkhuelstrunk.de


Beiträge von Dirk Hülstrunk in folgenden Ausgaben: