Kurt Kreiler,

geb. 1950 in München, promovierte nach dem Studium der Germanistik und Philosophie mit einer Arbeit über Literatur und Politik in der Rätezeit – edierte Erich Mühsam und Otto Gross, Traditionen deutscher Justiz, In irrer Gesellschaft, sowie die Hör-Werke von Gottfried Benn, Elias Canetti, Hubert Fichte, Kurt Schwitters, Elsa Sophia von Kamphoevener, Thomas, Klaus und Erika Mann. Er schrieb Hörspiele und über hundert Radio-Features.Inszenierungen: Anna Livia Plurabelle von James Joyce; Bildbeschreibung von Heiner Müller; Sprechstücke von Kurt Schwitters u. a. m. – Im Rahmen von Kreilers Shakespeare-Recherche erschienen:Fortunatus im Unglück. Die Aventiuren von Master F. I. (2006), Der Mann, der Shakespeare erfand (2009); William Shakespeare, Die Lieder und Gedichte aus den Stücken. (2011); Edward de Vere, Earl of Oxford, Hundert Gedichte (2013).


Beiträge von Kurt Kreiler in folgenden Ausgaben: