Rainer Moritz,

geb. 1958 in Heilbronn, ist promovierter Literaturwissenschaftler. Er arbeitete für mehrere Verlage, darunter zuletzt als Programmgeschäftsführer für Hoffmann und Campe. Seit 2005 leitet er das Literaturhaus Hamburg. Er ist Literaturkritiker, Übersetzer (von Helene Hanff, Pierre Bost, Françoise Sagan, Georges Simenon und Marie Nimier) und Autor zahlreicher Bücher. Zuletzt erschienen 2018: Als der Ball noch rund war und Mein Vater, die Dinge und der Tod.


Beiträge von Rainer Moritz in folgenden Ausgaben: