Stephan Krass,

geb. 1951 in Ochtrup, Westfalen, lebt als Schriftsteller und Hochschullehrer in Karlsruhe und New York. Bis 2017 Redakteur für den Radio-Essay beim SWR in Baden-Baden. Zahlreiche Text-Installationen und Performances für den öffentlichen Raum und Ausstellungskontexte. Anagramm-Poem für Hans Magnus Enzensberger Poesieautomaten im Literaturmuseum der Moderne in Marbach. Hörspielpreis der Akademie der Künste Berlin. Zuletzt erschien Das Konzil der Planeten. Poetische Konstellationen (2010), Der Speermann, Hörspiel (SWR 2015), 2019 erscheint Zeichen und Boten. Unsere Buchstaben.


Beiträge von Stephan Krass in folgenden Ausgaben: