Zsuzsanna Gahse,

geb. 1946 in Budapest, aufgewachsen in Wien und Kassel, lebte längere Zeit in Stuttgart und Luzern, heute wohnt sie in Müllheim, Schweiz. Ihre Texte suchen den Raum zwischen Prosa und Gedicht. Zahlreiche Preise und Auszeichnungen u. a. aspekte-Literaturpreis, Johann-Heinrich-Voß-Preis, Werner-­Bergengruen-Preis (2017) und Italo-Svevo-Preis (2017). Zuletzt erschienen: Oh, Roman (2007), Donauwürfel (2010), Südsudelbuch (2012), Die Erbschaft (2013) und JAN, JANKA, SARA und ich (2015). Heissenbüttel weit vorne, Essay (2016), ­Siebenundsiebzig Geschwister, Prosa (2017).
www.zsuzsannagahse.ch


Beiträge von Zsuzsanna Gahse in folgenden Ausgaben: