Seite drucken
Den gegenwärtigen Zustand der Dinge festhalten

Den gegenwärtigen Zustand der Dinge festhalten

Zeitgenössische Literatur aus Frankreich

Zusammengestellt von Jérôme Ferrari und Cornelia Ruhe
Reihe: die horen. Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik (hg. von Jürgen Krätzer)
Band 267, 62. Jahrgang

€ 16,50 (D) | € 17,00 (A)

280 S., 11, z.T. farb., Abb., brosch.
Format: 15,5 x 23,5
ISBN 978-3-8353-3121-1

Inhalt

2017 ist Frankreich Ehrengast der Frankfurter Buchmesse. »Die horen« sammeln wie immer die stärksten Stimmen des Landes, von etabliert bis frisch, in Erstübersetzungen.
Das kollektive Unbehagen, die geteilte Sorge um eine Welt, in der das Finden von Gemeinsamkeiten zunehmend schwerer zu werden scheint, tritt in allen Texten auffällig zutage. Die dabei von ihnen behandelte Welt erweitert die Grenzen Frankreichs oder der Frankophonie beträchtlich und umspannt buchstäblich den gesamten Globus.

Mit Beiträgen u. a. von Nathalie Azoulai, Pierre Bergounioux, Hélène Cixous, Kamel Daoud, Patrick Deville, Mathias Énard, Maylis de Kerangal, Pierre Michon, Marie NDiaye, Camille de Toledo und Jean Philippe Toussaint.

Inhaltsverzeichnis

Pressestimmen

»Ein wichtiger Überblick über die Literatur des diesjährigen Gastlandes.«
(Stephanie Krawehl, www.zeit.de, 22.09.2017)